Eat.Cry.Repeat.

Gedenken neu denken

Trauer-Initiative ruft „Die Trauerwoche 2023“ zur Modernisierung von Allerheiligen aus

Berlin, 15. Juni 2023 – Die Trauer Taskforce ruft „Die Trauerwoche 2023“ aus – die erste Novemberwoche 2023 steht im Zeichen des Gedenkens und Erinnerns und macht moderne und inklusive Angebote sichtbar.

Traditionell ist der November ein Monat des Gedenkens an Verstorbene, geprägt von Feiertagen wie Allerheiligen, Allerseelen und dem Totensonntag. Doch immer weniger junge Menschen kennen oder zelebrieren diese Tage, und die Gesellschaft verliert einen wichtigen kollektiven Moment des Erinnerns und Trauerns. Die Rituale, die mit diesen religiös konnotierten Festen verbunden sind, fühlen sich für viele nicht mehr zeitgemäß an. Sie verlangen eine neue Einordnung, um nicht von kommerzialisierten Angeboten wie Halloween vereinnahmt zu werden.

Die im Jahr 2022 gegründete „Trauer Taskforce“, ein Netzwerk bestehend aus über 50 Trauerexpert:innen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden, hat sich zum Ziel gesetzt, neuen Formen des Gedenkens eine Bühne zu bieten. So haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Innovationen herausgebildet – neuartige Formen von Begräbnissen, digitale Kondolenzbücher und virtuelle Gedenkräume.

Länderübergreifend wird nun die Woche vom 30. Oktober bis 5. November 2023 zur Woche des Trauerns und Erinnerns ausgerufen. Unter dem Motto „Eat.Cry.Repeat.“ bringen Trauer-Bars und Death-Cafés Menschen vor Ort zusammen, um Trauer zu thematisieren und sich über besondere Gerichte an die Verstorbenen zu erinnern und miteinander zu verbinden.

Da Trauer heutzutage auch immer mehr digital gelebt wird, unterstützt eine breit angelegte Social Media Kampagne mit inspirierenden Geschichten und informativen Inhalten „Die Trauerwoche 2023“. Dabei arbeitet die Taskforce eng mit ihrem Partner grievy, Deutschlands erster Trauer-App, zusammen, um auch neue, digitale Formen der Trauer in den Fokus zu rücken.

Die Woche des Trauerns und Erinnerns richtet sich an Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Weltanschauungen. Ihr Ziel ist es, eine zeitgemäße und inklusive Trauerkultur zu fördern, die den Bedürfnissen einer vielfältigen Gesellschaft gerecht wird und vor allem auch jüngeren Menschen eine aktive Trauerkultur vorlebt.

Zusammenfassung & Übersicht
Die Trauerwoche 2023
● Montag, 30.10.23 bis Sonntag, 05.11.23
● Eine Initiative der Trauer Taskforce (www.trauertaskforce.de)
● Events in mehr als 40 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden sowie weitere Online-Aktionen
● grievy App als Partner für „digitale Trauer“ (grievy.de)
● Breit angelegte Social Media Kampagne unter dem Motto „Eat.Cry.Repeat.“ (www.instagram.com/trauer_taskforce/)

Pressekontakt:
Alexandra Kossowski Mitgründerin Trauer Taskforce +49 176 8793 9560 trauerwoche@trauertaskforce.de
Bildmaterial zum Download

Weitersagen